Barbara vor der Brück

Können kann man vieles……

Vieles war oft nicht genug um meinen Weg zu finden, doch habe ich ihn gefunden. Der Weg war bunt…. bestand aus vielen Farben und Ideen ……. Ja doch, das war er, das war mein Weg.

Ich verbringe die meiste Zeit in meiner kleinen Malbude, einige sagen „Atelier“ dazu, da wo die Gedanken und Ideen in Bildern umgesetzt werden und wo ein liebevolles Durcheinander herrsch. Hier fühle  ich mich bei der Umsetzung meiner Ideen am Wohlsten. Es ist ein wunderschönes Erlebnis, in die Welt der Farben und Formen und deren Gestaltung mit  vielen weiteren Utensilien zu versinken und sich fallen lassen zu können, um etwas zu schaffen, was noch nicht da war. Seit meiner Jugend habe ich alles, was mit Geschicklichkeit und künstlerischem Handwerk zu tun hat für mich vereinnahmt. Neben meinen sportlichen Aktivitäten wie Handball und Reiten haben mir Malerei, Holzarbeiten oder Speckstein, Makramee oder Fotografie, Handarbeiten vom Stricken bis zum Knüpfen von Teppichen, Seidenmalerei, Aufbaukeramik mit und ohne Töpferscheibe, Gießkeramik vom Guss über das Brennen der Rohlinge bis hin zur Glasur alles sehr große Freude bereitet.

Doch so interessant und spannend diese Ausflüge in all diese Kunstrichtungen auch waren, es war die Malerei, die mich immer wieder fesselte und mich in ihren Bann zog.  So ist jedes Bild einmal mehr eine neue Herausforderung, ein Experiment Gefühle, Gedanken und Ideen wirklich zu machen. So entstehen nicht nur Landschaften und Portraits, abstrakte Gemälde und Blumenbilder sondern auch gesellschaftskritische Gemälde, die man auch schon auf einigen Ausstellungen hat besichtigen können.


error: Sämtliche Inhalte sind geschützt!